**my confusing being**Es ist besser, für das was man ist gehasst zu werden, als für das was man nicht ist geliebt zu werden.

  Startseite
    free time
    school
    thoughts
  Über...
  Archiv
  ICQ etcetera
  Ich und
  *Schokolade*
  *wesentliches*
  *zu lesen*
  x wahre worte x
  *Schönes*
  *Einstellung*
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Vicky
   FM4- you're at home baby
   smoke kills
   United roots
   Konrad Lorenz Gym
   Sozialistische Jugend



"..Höflichkeit ist keine Pflicht.." (G.E.Lessing)

http://myblog.de/patchuli

Gratis bloggen bei
myblog.de





Schokofun - Glücklich mit Schokolade - Schoki als Sexersatz?

Ist es ein Gerücht, dass Schokolade ein Ersatz für Sex ist? Oder ist da etwa ein Körnchen Wahrheit daran...


Wenn man frisch verliebt ist, verursacht Phenylethylamin im Körper eine Ausschüttung von Dopamin im Gehirn. Dopamin wiederum löst Glücksempfindungen und Lustgefühle aus.

Wie wir wissen ist Phenylethylamin auch in geringer Menge in der geliebten Schokolade enthalten.

Doch was passiert im Gehirn wenn es um die schönste Sache der Welt geht? Sexualwissenschaftler haben herausgefunden, dass der Auslöser der Lust im "Belohnungszentrum" des Gehirns liegt, genauer im Hypothalamus. Dort werden Nervenzellen durch Sexualhormone, wie Testosteron beim Mann, und Östrogene bei der Frau, aktiviert. Für das Lustgefühl spielen auch die Hirnbotenstoffe Dopamin und Serotin eine bedeutende Rolle. Die Nervenbahnen werden dadurch stimuliert, und leiten somit die Erregung an die Geschlechtsorgane weiter.

Schokoladengenuss als Sexersatz funktioniert lediglich in unserem Kopf. Schokolade tröstet uns über Enttäuschungen hinweg, und verbessert das allgemeine Wohlbefinden. Das Gefühl der innerlichen Erregung über den bevorstehenden Genuss hält leider nicht lange genug an, und wir greifen zur nächsten Tafel... Das Ergebnis dieser Aktion ist vorauszusehen, wenn man bedenkt wieviel Kalorien eine Tafel Schokolade hat... So sinnlich wie Schokolade auch sein mag, sie ist definitiv KEIN Ersatz für die körperliche Wollust - dem SEX.

Die britische Sexual-Forscherin Trudy Barber, von der Canterbury-Universität in Kent, will nach eigenen Angaben eine Schokolade entwickeln, die uns bei Genuss einen Orgasmus beschert - ganz ohne Geschlechtsverkehr. Das süsse Geheimnis daran ist, dass der Phenylethylamin-Gehalt in der Schokolade bedeutend erhöht sein müsste, um diesen Gefühlen annähernd gerecht zu werden. Bis diese Art er Schokolade auf dem Markt ist, müssen wir aber leider noch fünf Jahre warten, und uns bis dahin mit dem "körperlichen Einsatz" zufrieden geben *g*.


mjammm..



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung